Kindertagesbetreuung
Jugend- & Familienhilfe
Arbeit mit Geflüchteten
Fort- & Weiterbildung
Kinder- & Jugendklubs
Arbeit & Qualifizierung
Statdteil- und Familienzentren
Umwelt & Ökologie

SozDia Fachtag zum Thema "Kita als weltoffenes Dorf"

SozDia Fachtag "Kita als weltoffenes Dorf"

"Kita als weltoffenes Dorf" ist das Bild, das Selbstverständnis, das der Arbeit in den SozDia Kitas zugrunde liegt. Über zwei Jahre hinweg wurde in zahlreichen Workshops mit Kolleg*innen, Einrichtungsleiter*innen und in Zusammenarbeit mit Dorothee Jacobs, Kreativpädagogin und Autorin, das partizipative Konzept erarbeitet.

Rund 220 SozDia Kolleg*innen trafen sich am 13. April in der Friedenskirche in der Britzer Str. zum Auftakt des Fachtages. Begrüßt wurden alle durch die Kita Koordinatorin, Silke Mayn und Michael Heinisch-Kirch, Vorstandsvorsitzender der SozDia Stiftung Berlin -Gemeinsam Leben Gestalten. Dorothee Jacobs gab in ihrem Vortrag eine Zusammenfassung des Selbstverständnisses und stimmte die SozDia Kolleg*innen aktionsreich auf die bevorstehenden Workshops ein.

Anschließend spazierten alle Teilnehmer*innen des Fachtages in die Kita Spreeknirpse, die netterweise ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatten. Die Kolleg*innen hatten die Wahl zwischen 15 verschiedenen Workshops um unterschiedlichste Aspekte von "Kita als weltoffenes Dorf" zu diskutieren. Von "Das singende Dorf", über "Das Dorf in der Natur", "Die Kirche im Dorf" und viele mehr.

Das Ergebnis des Entwicklungsprozesses zum Selbstverständnis "Kita als weltoffenes Dorf" ist in einer Broschüre zusammengefasst. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an silke.mayn(at)sozdia.de.

Die komplette Kitabroschüre zum Download findet ihr unter folgendem Link.